Winsley genießt die Körperpflege durch Kendor.

Endlich hat es ein bisschen geschneit. Zur Freude der Kinder toben unsere Hunde mit ihnen herum. Ganz besonders hat es Kendor und Winsley ihrer Hundefreundin Rebecca angetan.

Nicht nur herrliche Blumen, sondern auch viel Originelles gab es im Schlosspark Weesenstein zu sehen. Da muss man ja müde werden.

Auch die Zuschauer schwitzten am Rande der Coursingstrecke in Pouch.

Ostfriesland:Am Hundestrand in Norddeich und im Schlosspark Lütetsburg

Auf zur Wattwanderung!

Oje, jetzt kommt das Wasser, nun aber schnell zurück.

Ein Blütenmeer bot der Schlosspark Lütetsburg.

Besuch in Moritzburg

Das Jagdschloss  interessierte Winsley nicht, aber die Wildgänse verfolgte er sehr aufmerksam.

Endlich ist es auch in Brand-Erbisdorf Frühling geworden.

Zwei-und Vierbeiner genießen den Garten. Und zwischendurch wird auf der Halde getobt.

Zu dumm , dass die Zweibeiner nur ein Spieli mitgenommen haben!

Während Kendor bei den täglichen Spaziergängen stets auf dem Weg bleibt, erkundet Winsley das Gelände rechts und links davon.

Wenn der Große heute schlecht gelaunt ist, mache ich mich mal kurz davon - aber einschüchtern lasse ich mich nicht.

Noch ein Leckerchen und dann geht es nach Hause.

 Aber jetzt mit Volldampf ins Auto.

Begeisterung sieht anders aus , aber schön warm ist es nun wieder.

Winsley nimmt zum Schlafen immer ein Spieli oder eine Kaustange mit. Man weiß ja nicht, was sonst damit passiert!

Kendor und Winsley im Traumland

In den Weihnachtstag starten Kendor und Winsley sehr entspannt und Winsley lässt sich verwöhnen.

Ganz schön anstrengend so eine Reinigung - also machen wir erstmal Pause.

Damit Frauchen die Weihnachtsvorbereitungen treffen kann,gehen Kendor und Winsley mit in Herrchens Atelier. Mit dem Fotografieren hat es aber so seine Tücken - mal rutscht das Tuch, mal macht ein Hund nicht das, was Herrchen will!

Stehe ich so  nun richtig?

Kendor lässt sich von Winsley zum Toben animieren. Das Haldengelände ist dazu bestens geeignet, da dort der Schnee aus dem Stadtkern hingeschafft wird.

Heute war Toben auf dem Haldengelände angesagt.

Welch ein Gegensatz! Vor einer Woche noch über 20° C und heute toben Kendor und Winsley im Schnee.

Pause zwischen dem Training in Eilenburg

Etwas kalt ist das Wasser im Antholzer See schon, aber Kendor zeigt sich mutig.

Wer hat hier wohl mit dem Streit angefangen?

Winsley staunt über Kendors Aktion, aber der Ball ist gerettet.

 

 

Nach der kleinen Kraftprobe kühlen sich die beiden im Pragser Wildsee ab. Winsley tröstet sich mit einem Stöckchen und Kendor nimmt einen Schluck vom kühlen Nass.

Besonders gern tobten beide auf der Wiese vor dem Haus.

Nicht nur eine Seefahrt, sondern auch eine Floßfahrt auf der Elbe hat ihren Reiz.

Wilde Toberei  auf dem Haldengelände

Winsley hat es wieder mal geschafft und Kendors Spieli geschnappt. Bloß gut, dass Kendor so gutmütig ist.

Als Zuschauer in Klaffenbach verfolgen Kendor und Winsley das Geschehen im Ring.

Mehr Platz zum Toben bietet das Haldengelände oberhalb des Gartens.

Na, also, diesmal hat jeder das eigene Spieli.

"Gartenarbeit"

 

Das rote Spieli gefällt Winsley besser als sein blaues. So kann er mit Kendor seine Kräfte messen.

Aber auch Kendors Kaustange ist das Objekt seiner Begierde.

Nun sind endlich beide zufrieden!

Erster gemeinsamer Urlaub in der Toskana

Herrchen und Frauchen werden uns doch nicht etwa hier lassen!

Fototermin  bei Herrchen

Jetzt wird es aber langweilig! Wir wollen ein bisschen schnuppern.

Die eigene Frisbee interessiert jetzt gar nicht. Vielleicht könnte man Kendors erobern.

Nun war es  endlich soweit. Erstmals treffen sich Kendor und Winsley, bevor es am nächsten Tag in die neue Heimat geht.

Winsley untersucht Kendor gründlich und jagt hinter ihm her.

powered by Beepworld